Wirelesss Sensor Netzwerke

Sensordaten per Funk übermitteln

Immer häufiger werden Sensordaten drahtlos übermittelt. Wireless-Sensornetzwerke können flächendeckend Daten über grosse Gebiete übertragen. Entscheidend ist dabei der Aufbau eines flächendeckenden Funknetzes, damit alle Daten zeitgerecht an den richtigen Ort gelangen.

Neratec entwickelt solche Wireless Sensor Networks (WSN), die Mess-Daten über viele Knoten hinweg transportieren können. Dazu gehören auch das Funkkonzept, das Hardwaredesign und Antennendesign und die entsprechende Kommunikationssoftware. Um grössere Reichweiten zu erzielen, werden zusätzliche Funk-Repeater eingesetzt, um die Sensordaten innerhalb des Netzwerks bis zum Datenkonzentrator weiterzuleiten.

Optimiertes Energiemanagement

Die Datenraten in Sensornetzwerken sind meist relativ gering. So werden vor allem der Energiebedarf und die benötigte Reichweite zu den limitierenden Faktoren. Meist stellen Batterien die Stromversorgung in drahtlosen Sensornetzwerken sicher.

Um Batteriekapazität zu sparen, werden die Sensoren, Wireless-Knoten und oft auch die Repeater während eines grossen Teils der Zeit in den stromsparenden Sleep-Modus versetzt. Damit das Netz trotzdem richtig funktioniert, müssen die eingesetzten Radioprotokolle intelligente Synchronisationsmechanismen enthalten.

Kundenspezifische Lösungen

Low-power Wireless Sensor Netzwerke können durch weitere Funktionen ergänzt werden, z.B. erlauben integrierte WLAN-Module die drahtlose Daten- und Videokommunikation, oder integrierte Kommunikationsmodule kommunizieren via Mobilfunk (GPRS, 3G, 4G) über öffentliche Netze mit der Leitstelle: Der Fantasie für Ihre Anwendungen sind keine Grenzen gesetzt!

Wide Area Wireless Sensor Netzwerk

LORNO Hydrant outdoorLeck-Detektion in der Wasserversorgung

Die Überwachung von Leitungslecks in der Wasserversorgung ist ein typisches Beispiel für eine Aufgabe, die mit einem Wireless-Sensornetzwerk gelöst werden kann.

Ein Sensor im Hydranten sendet bei Wasserverlust einen Alarm an einen Repeater am Hydrantenfuss.

Dieser Repeater leitet den Sensorstatus den nächsten Hydranten mit Repeater weiter, bis dieser an der Basisstation ankommt, welche die Information an die Zentrale übermittelt.

Das Funknetz basiert auf 868MHz ISM-Band Funk-Links mit einem energie-optimierten Protokoll. Sämtliche Sensoren und Repeater können über viele Jahre ab Batterie betrieben werden.

Download: Fact Sheet Wireless Sensor Network